Sparen beim Briefversand

Günstig versenden und Porto sparen

Wir bringen Licht in den Tarifdschungel der Deutschen Post und geben Tipps, die Ihre Portokasse schonen.

  • Der Standardbrief bis 20 g kostet 0,70 Euro. Bei Sendungen ab 50 Stück (inhaltsgleiche Briefe) empfahl sich die Versendung als Infobrief. Dieser kostete ab 0,35 Euro. Dieser Tarif wurde ab 01.01.2013 von der Deutschen Post eingestellt
  • Bei Sendungen ab 50 Stück (inhaltsgleiche Briefe) für den Leitbereich der Einlieferungsstelle sollte die Versendung als Infopost erfolgen. Dieser kostet ab 0,28 Euro. Bedingung: die Briefe müssen nach Postleitzahlen in auf-/absteigender Reihenfolge sortiert werden (zum Beispiel Leitbereich Bonn mit der Postleitzahlensequenz 53000 bis 53359).
    Leitbereich abfragen
  • Sendungen ab 250 Exemplaren, die in ein und dieselbe Leitregion geschickt werden (die ersten beiden Ziffern der Postleitzahl müssen bei allen Briefen dieselben sein und die Briefe müssen nach Postleitzahlen in auf- oder absteigender Reihenfolge sortiert sein) können günstig als Infopost verschickt werden.
  • Bei Sendungen ab 4.000 Stück (inhaltsgleiche Briefe) können Briefe als Infopost ab 0,28 Euro/Brief verschickt werden. Einzige Bedingung: die Briefe müssen bei der Einlieferung nach Postleitzahlen in auf- oder absteigender Reihenfolge sortiert sein.
  • Bündeln Sie Briefe an einen Empfänger und versenden Sie diese portogünstig in einem Großbrief für 1,45 EUR.
  • Achten Sie darauf, dass Sie immer das Gewicht und Briefformat ausnutzen (versenden Sie lieber als Standardbrief für 0,70 EUR - wenn der Inhalt faltbar ist - anstelle des Großbriefes für 1,45 EUR).
  • Schicken Sie Sendungen, die unter 1.000 g wiegen und nicht dicker als 5 cm sind, als Maxibrief für 2,60 EUR statt als Päckchen für 4,00 EUR.

Weitere Tipps

Richtig adressieren
Schnell frankieren
Sicher verschicken
Postleitzahl finden

Sitemap | Kontakt | Impressum  

© 2016 POSTSITTER
Alle Angaben ohne Gewähr