Rückantwort

Antwortkarten müssen nicht frankiert werden

Die Bundesbürger verschenken jedes Jahr mehrere Millionen Euro, indem sie Antwortkarten frankieren. Dies hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen errechnet. Viele Verbraucher frankieren die Antwortkarten, da dort Aufforderungen wie "Bitte freimachen" oder "Bitte freimachen, wenn Marke zur Hand" stehen.

Wer diesen Aufforderungen nachkommt, ist allerdings selbst schuld. Wenn der Begriff "Antwort" auf der Karte oder dem Umschlag aufgedruckt ist, muss der Werbeversender die Portokosten für die Antwort tragen.

Weitere Tipps

Schnell frankieren
Günstig versenden
Sicher verschicken
Postleitzahl finden


Sitemap | Kontakt | Impressum  

© 2016 POSTSITTER
Alle Angaben ohne Gewähr